preloader-image

Kleine Stadt, großer Bahnhof

Viele sind ja der Meinung, dass nur in Metropolen wie dem Big Apple die Musik spielt. Mit dem richtigen Anreiz zieht man aber auch Weltstars wie Lenny Kravitz in die Stadt. Selbst wenn die im lauschigen Mittelhessen liegt und nur knappe 54.000 Einwohner zählt.

Von Musikern, Fotografen und anderen Künstlern

Ein bisschen Glamour hat noch keiner Veranstaltung geschadet. In Wetzlar können Sie nach Ihrem Meeting mit etwas Glück echten Stars aus der Kulturwelt über den Weg laufen. Einer von ihnen war sogar schon mehr als einmal in der Optikstadt zu Gast: der Rockmusiker Lenny Kravitz. Nach Mittelhessen kam der gebürtige New Yorker allerdings nicht wegen der Musik, sondern wegen einer anderen Leidenschaft - der Fotografie.

Ausgelöst wurde sein Interesse am Bilderschießen von einer ganz besonderen Kamera. Zu seinem 21. Geburtstag bekam Lenny von seinem Vater nämlich die Leicaflex, die Kravitz senior zuvor durch etliche Stationen seines Lebens begleitet hatte. Mit ein wenig Starthilfe von befreundeten Fotografen und einem guten Auge für außergewöhnliche Blickwinkel hat sich Lenny Kravitz auch in Sachen Bildaufnahmen zu einem echten Könner entwickelt.

Das perfekte Rüstzeug für seine differenzierten Arbeiten liefert ihm nach wie vor die Kameramarke seines Vertrauens. Zur Leica Unternehmenszentrale in Wetzlar pflegt der Fotoenthusiast mittlerweile eine enge Beziehung. So eng, dass er den Leitz-Park mit der Leica Galerie als Location für die beiden Ausstellungen „Flash“ und „Drifter“ wählte. Und aus schierem Spaß an der Freude zwei limitierte Kameraeditionen entwarf, die auf den Vernissagen seiner Bilderschauen der Öffentlichkeit vorgestellt wurden.

Leica meets Kravitz Design

2015 entwarf Lenny Kravitz das Leica M-P Set „Correspondent“, das mit seinen nachempfundenen Gebrauchsspuren an die alte Leicaflex seines Vaters erinnert. Vier Jahre später legte der kreative Kopf mit einer zweiten Sonderedition nach – der Leica M Monochrom „Drifter“, bei der die Kamera einen fotogenen Kunstleder-Bezug im Python-Look trägt.

 

Vierfach gut

Lenny Kravitz ist ein echtes Multitalent. Als Musiker kann er mehr als 23 Millionen verkaufter Platten und vier Grammy Awards in Folge verbuchen. Auf der Kinoleinwand ist er unter anderem in „Die Tribute von Panem“ zu sehen. In Sachen Fotografie läuft auch alles bestens. Und als ob das alles noch nicht genug wäre, betreibt er auch noch ein Design-Studio, mit dem sogar der legendäre Philippe Starck kooperiert.

 

Musik für die Augen

Lenny Kravitz ist nicht der einzige Weltklasse-Musiker, der in Wetzlar ausgestellt hat. 2016 wurde in der Leica Galerie eine Fotoserie von Till Brönner gezeigt, einem ebenso großen Leica-Fan wie sein amerikanischer Kollege. Ein Bildmotiv des Trompeters kann man übrigens dauerhaft bewundern. Vorausgesetzt, man bucht ein ganz bestimmtes Zimmer im Vienna House Ernst Leitz Hotel.

Kleine Info am Rande

Lenny Kravitz war sogar schon dreimal in Wetzlar. 2012 hat er nämlich als Special Act den Hessentag gerockt. Die Älteren unter uns kennen ihn vielleicht noch in einer ganz anderen Rolle. Anfang der 1970er Jahre rockte er in einem Werbespot für Limonade als „Florida Boy“ die bundesdeutschen Fernsehschirme.

 

Ihr Insider für Wetzlar

Ob Christiane Spory Lenny Kravitz begegnet ist, bleibt ihr Geheimnis. Gerne verrät die Marketing-Spezialistin von Wetzlar Kongress Ihnen aber, wie und wo Sie bühnenreife Events inszenieren könn

arcona LIVING

Erfahren Sie alle Fakten
über unseren Tagungsort

Zur Tagungsstätte Wetzlar

Sie wünschen sich noch mehr Inspiration?

Dann nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf! Ich stelle Ihnen gerne noch weitere faszinierende Seiten von Wetzlar vor.

WETZLAR Kongress

Christiane Spory

+49 6441 997710

www.wetzlar-kongress.de

zum Allgemeinen Kontaktformular

Erfahren Sie mehr über
das hessische Bundesland

Park-Kultur der besonderen Art

Sobald die Temperaturen steigen, zieht es die Menschen unweigerlich nach draußen – zum Spaziergang, zum Radeln und zu allem, was unter freiem Himmel sonst noch Spaß macht. Und davon gibt es in den kommunalen Sommerfahrplänen jede Menge. Ein besonders ambitioniertes Programm...

[...] mehr

Das kulinarische Herzstück von Frankfurt

Schon unsere Großeltern wussten, wo man das beste Essen bekommt: genau da, wo es die Einheimischen mit schöner Regelmäßigkeit hinzieht. Umso besser, wenn man dort nicht einmal reservieren muss – wie beispielsweise in der Frankfurter Kleinmarkthalle, wo der Tisch...

[...] mehr

Garten der Stille

Nach einem langen Tag mit Vorträgen, Workshops und anregendem Austausch in den Pausen braucht man vor allem eins: Raum, um den Kopf frei zu bekommen.
Mit etwas Glück kann man dabei sogar ein wenig innere Einkehr halten –
wie beispielsweise...

[...] mehr

Social Wall