preloader-image

Inspirierend aufgeschlossen

Manche Städte offenbaren ihre Qualitäten erst auf den zweiten Blick. Auch Hanau erweist sich eher als „Hidden Champion“. Mit Frankfurt und Darmstadt als prominenteren Nachbarinnen springt Hessens kleinste Großstadt auch nicht unmittelbar ins Auge. Dabei hat die ehemalige Residenz so einiges zu bieten – allem voran eine weltoffene Atmosphäre, die geschäftige Menschen seit langem zu schätzen wissen.

Immer wieder anders, immer wieder neu

Wie gewinnbringend Aufnahmebereitschaft sein kann, hat Hanau bereits ab Ende des 16. Jahrhunderts erkannt. Die zugewanderten hugenottischen und wallonischen Glaubensflüchtlinge, die man bereitwillig in der Gemeinschaft aufnahm, bescherten der Stadt mit ihrem Kapital und ihrer Handwerkskunst einen regelrechten Wirtschafts-Boom. Dass es im Auf und Ab der Geschichte auch herbe Rückschläge gab, nahm die Hanauer Bürgerschaft als Ansporn, sich immer wieder neu zu erfinden. Sogar nach dem verheerenden Bombardement vom März 1945 brachte sie ihre Stadt zielstrebig auf den Weg in die nächste Epoche.


Als einer der wichtigsten europäischen Stützpunkte der US Army wurde Hanau schon bald wieder auf der Weltkarte präsent. Große Technologieunternehmen siedelten sich an, die Wirtschaft nahm wieder Fahrt auf. Durch den Abzug der Amerikaner wurde die wirtschaftliche Dynamik nur kurzfristig gebremst. Wie schon oft praktiziert macht die Stadt nun aus der Not eine Tugend und nutzt das brach liegende Militärgelände sinnvoll um. So entsteht unter anderem an einem der ehemaligen Kasernen-Standorte eines der ambitioniertesten Immobilienprojekte des Rhein-Main-Gebiets: der Pioneer Park, ein komplettes Quartier mit bezahlbarem Wohnraum plus familienfreundlicher und grüner Infrastruktur.


Von so viel Unternehmergeist kann die Event-Branche nur profitieren. Mit dem Congress Park Hanau bietet die Stadt zudem eine Location, in der von der opulenten Bühnenshow bis zur exklusiven Automobilausstellung alles möglich ist. Als besondere Extras gibt es die traumhafte Lage direkt am Hanauer Schlossgarten und „Kunst im CPH“ – eine Ausstellungsreihe im Hybridformat, die unter anderem Meisterwerke von Mitgliederinnen und Mitgliedern der Gesellschaft für Goldschmiedekunst vorstellt.

Märchenhaft bekannt

GrimmsMärchenReich liefert hinreichend Beweise, warum Hanau den Namenszusatz Brüder-Grimm-Stadt verdient. Rein spekulativ ist die Annahme, dass ein besonderes Gewerbe die Inspiration zum Märchen von der Goldmarie gab: Mit den Niederländern und Wallonen, die Ende des 16. Jahrhunderts einwanderten, wurde Hanau zu einem Zentrum der Goldschmiedekunst. Besonders exquisite Stücke sind im Deutschen Goldschmiedehaus zu bewundern, das man übrigens auch für hochkarätige Veranstaltungen buchen kann.

Charmant anders

Hanau kann nicht nur modern, sondern auch historisch – zum Beispiel im Comoedienhaus Wilhelmsbad. Die mitten im Staatspark gelegene Spielstätte für Theater, Konzerte und Kleinkunst besticht mit einem barocken Ambiente, das Besucherinnen und Besucher gefühlt in eine ganz andere Zeit versetzt. Der Theatersaal und das angrenzende Foyer können auch angemietet werden und bieten eine tolle Kulisse für außergewöhnliche Events.

 

Ihre Insider für Hanau

Sabine Maiwald-Wolf ist Prokuristin und Leiterin für Marketing & Vertrieb und Christina Boos ist Veranstaltungsmanagerin des Congress Park Hanau. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen vom Projektmanagement organisieren sie nicht nur außergewöhnliche Events, sondern auch ein Rahmenprogramm, das vom Hanauer Pioniergeist zeugt.

Copyright Eye Icon© Congress Park Hanau

Erfahren Sie alle Fakten
über unseren Tagungsort

Zur Tagungsstätte Hanau

Sie wünschen sich noch mehr Inspiration?

Dann nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf! Ich stelle Ihnen gerne noch weitere faszinierende Seiten von Hanau vor.

Congress Park Hanau

Christina Boos

+49 6181 277526

www.cph-hanau.de

zum allgemeinen Kontaktformular

Erfahren Sie mehr über Hessen

Gesamtkunstwerk in Natur

Man muss nicht weit reisen, um nach einem anstrengenden Meeting den Kopf wieder frei zu bekommen. Im Marburger Raum ist die totale Entspannung nur wenige Autominuten entfernt – in Schloss Rauischholzhausen, das neben seinem idyllischen Park auch herrlich relaxte Hotelzimmer und...

[...] mehr

Kleine Stadt. Großer Bahnhof

Viele sind ja der Meinung, dass nur in Metropolen wie dem Big Apple die Musik spielt. Mit dem richtigen Anreiz zieht man aber auch Weltstars wie Lenny Kravitz in die Stadt. Selbst wenn die im lauschigen Mittelhessen liegt und nur knappe 54.000 Einwohner zählt....

[...] mehr

Weltklasse-Sammlung? Geschenkt!

Business ist nicht immer nur Business. Im besten Fall kann man durch seine Arbeit ein Lebenswerk schaffen, an dem sich auch die Gesellschaft erfreuen kann. Wenn Sie in Wiesbaden meeten und nach Ende Ihrer Veranstaltung noch etwas Zeit haben, laden wir Sie ein, ein solches Lebenswerk zu entdecken: die Jugendstil-Sammlung von Ferdinand Wolfgang Neess.

[...] mehr

Inspirationen aus dem hessischen Tagungsland